2015. April 29. 21:48      Kommentare: 1           

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Dieses ZenPhoto-Blog ist bei mir wie jedes andere Blog und in welchem ich solchen Themen nachgehe wie Blogging und OpenSource CMS, auch dem Thema Zenphoto im Speziellen. Daher blogge ich hier ganz normal weiter und heute geht es um meinen TikiWiki auf Internetblogger.name.

Die Idee, den Tiki ins Leben zu rufen, kam mir erst, nachdem ich mich von dem Drupal 6 Blog verabschiedete. Die Domain Internetblogger.name würde sonst leer stehen und das geht doch nicht. Ich wollte Google und den Lesern etwas anbieten und habe parallel dazu den TikiWiki entdeckt. So installierte ich es und nahm das Projekt in Betrieb.

Es ist ja von TikiWiki bekannt, dass man im Falle eines Tiki-Projektes so etwas haben wird wie das Tiki-Blog, das Tiki-Forum, Wiki-Artikel und Artikel, die man nach und nach erzeugen kann. Ich bin noch nicht überall aktiv, meistens nur im Blog und dem Forum. Aber das kann sich auch ändern, wenn ich endlich mein Internetblogger.de umgezogen und eingerichtet habe. Aktuell warte ich noch auf die Erreichbarkeit von Internetblogger.de per FTP und bei meinem Webhoster All-inkl. Wenn ich das aus dem Weg geräumt habe, habe ich auch mehr Zeit für andere wartende Projekte, so auch für den TikiWiki.

Das letzte Mal war ich heute im Tiki präsent und schrieb im Tiki-Blog über meine neue Domain Rostockerblogger.de. Der Tiki macht mir viel Spass, wobei ich im anderen TikiWiki Probleme habe.  Es wird man nach dem Bearbeiten einer Wiki-Seite oder eines Artikels eine weisse Seite angezeigt und ich müsste mal im Support-Forum schauen, ob man mir schon auf mein Problem geantwortet hat, denn ich stellte neulich diese Frage, die ich geregelt haben möchte. Ansonsten ist der TikiWiki ein cooles Projekt und ich kann mich mehr oder weniger austoben, meine Inhalte online stellen und verfassen.

Im Tiki-Forum poste ich dann alles über OpenSource und all die Projekte, die ich teste, auch wenn ich kein Erfolg damit habe. Manche Projekte muss ich gleich nach der Installation wieder aufgeben, wenn sie nichts taugen oder es zu Fehlern kommt. Aber ich kann dennoch meine wenigen Erfahrungen damit im Tiki-Forum posten, damit danach in Google gesucht werden kann. So wissen es auch interessierte Nutzer, dass da etwas ist und können sich danach einstellen und das jeweilige OpenSource Projekt besser handhaben.

Wiki-Seiten im TikiWiki erzeugte ich auch schon welche und da kann man endlos weitermachen, wenn es nach mir geht. Ich denke, dass sich noch irgendwelche Themen finden lassen werden, die man auf einer neuen Wiki-Seite aufbereiten und zur Verfügung stellen könnte. Da muss ich mal sichten, was ich demnächst alles zu einer Wiki-Seite bringen kann. In erster Linie beposte ich erstmals das Tiki-Blog, damit es immer mehr Artikel im Blog werden. Falls ihr ein Leser meines Tiki-Wikis werdet, habt ihr die Möglichkeit, mir Feedback in den Kommentaren zu geben. Ein paar meiner Leser haben es schon getan und das ist ein guter Anfang. Wenn ich meinen Tiki noch mehr unters Volk im Internet gebracht habe , kann es passieren, dass ich noch mehr Kommentare ernte.

Das Projekt TikiWiki muss noch mächtig wachsen und grösser werden, eher man tägliches Feedback erleben kann. Das ist auch wie überall, ein neues Projekt muss bekannt gemacht werden. Nicht umsonst berichte ich auf meinen Blogs und auch hier im Zenphoto-Blog auf die Art und Weise über meine Projekte. Erstens ist es google-indexierbar und zweitens hat jedes Projekt eigene Leserschaft, die man nach und nach haben dürfte und auch wird, vorausgesetzt, man hört nicht auf zu bloggen. Bei mir ist damit noch ganz ok und ich kann täglich bloggen und meine Blogprojekte, Foren und Wikis beposten. Wie es in Zukunft sein wird, wird man sichten können.

Nun kennt ihr meinen TikiWiki ein bisschen und ich schaue mal nach einem weiteren Thema für dieses Zenphoto-Blog.

by Alexander Liebrecht


Ähnliche news


Kategorien





Jobs aus IT und eCommerce

Nicht bewertet

1 Kommentar

Alex L: zu 2015. April 29. 23:00

Nun möchte ich die neuen Kommentare testen. Wie man sehen kann, kann man hier auch anonym kommentieren oder gar privat, ohne das es veröffentlicht wird. Zudem könnt ihr hier eure Webseite verlinken und auch habe ich einen einfachen visuellen Editor eingebunden. Vielleicht binde ich noch den vollständigen Editor ein, aber da besteht die Gefahr, da man mir auch Links im Kommentarfeld unterjubeln wird.


Andererseits ist das Webseitenfeld da und wenn jemand einen Link im Kommentarfeld setzen möchte, kann es so mit HTML oder einfach via URL tun.

Kommentar hinzufügen:

Code

*Pflichtfelder



Impressionen aus Rostock und der HanseSail in Warnemünde

Latest News
Latest Comments
Popular Images  
Latest Images (ID)  
Latest Images (Pub. Date)
Top Rated Images  
Latest Updated Albums